Die Bibel

In den aus der Reformation hervorgegangenen Kirchen gilt die Heilige Schrift als einzige Quelle und Norm für den Glauben. Dabei soll jedoch das in der Bibel enthaltene und von ihr bezeugte Wort Gottes zu jeder Zeit neu gehört und ausgelegt werden. Dies geschieht in der Predigt, im Gespräch und im Bekenntnis. Eine für alle Zeiten verbindliche Interpretation der Schrift durch Dogmen lehnt die reformierte Kirche ab. Ein Kennzeichen reformierter Schriftauslegung ist deutliche Würdigung des ersten Bundes mit Israel und daher eine starke Beachtung des "Alten Testaments. In den reformierten Gottesdiensten wird fortlaufend über Abschnitte aus dem Alten und dem Neuen Testament gepredigt.

Links

Link zu Online-Bibeln im Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke