Die Region Oberhavel

Den Landkreis Oberhavel

Den Landkreis Oberhavel gibt es seit 1993. Er erstreckt sich zwischen der nördlichen Landesgrenze Berlins und Mecklenburg-Vorpommern. Im Landkreis Oberhavel leben über 200 000 Menschen auf einer Fläche von 1 798 Quadratkilometern. Nach dem Landkreis Potsdam-Mittelmark ist er der bevölkerungsreichste Kreis Brandenburgs. In Oberhavel befinden sich hochspezialisierte Technologie- und Industriestandorte ebenso wie nahezu unberührte Natur. Der Tourismus spielt in der Region eine große Rolle.


Die Stadt Hohenbruch

Nahe Oranienburg liegt Hohenbruch. Hohenbruch ist ein Ortsteil von Kremmen. Kremmen liegt landschaftlich sehr schön in einem Rhinluch, das heißt in einer Niedermoorlandschaft. In der 7000-Einwohner-Stadt Kremmen gibt es ein historisches Scheunenviertel. Auf kurfürstlichen Erlass von 1659 wurde es angelegt. Mit noch 40 von ehemals 70 Scheunen ist es das größte noch erhaltene Scheunenviertel Deutschlands. Erstmals erwähnt wurde Hohenbruch 1595 als Flurname. Der landschaftliche Reiz der Umgebung und die imposante Kirche der Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hohenbruch laden Sie ein. Es gibt in dem Gotteshaus auch eine Orgel mit schwarzen großen Tasten zu entdecken.

  • Portrait Pfarrer Malte Koopmann
    Portrait Pfarrer Malte Koopmann
  • Malte Koopmann

    3 Fragen an Pfarrer Malte Koopmann

    Was ist Ihnen wichtig Herr Pfarrer?

    Was ist für Ihre Arbeit als Pfarrer wichtig?

    Was ist Ihnen in Ihrem persönlichen Leben wichtig?

  • Werdegang

    Werdegang

    Mein Name ist Malte Koopmann; ich bin seit April 2014 Pfarrer im Evangelisch-Reformierten Pfarrsprengel Hohenbruch/ Brandenburg an der Havel. Meine Frau Elisabeth ist als evangelische Pfarrerin Krankenhausseelsorgerin im katholischen St. Josephs-Krankenhaus in Potsdam; unsere Tochter Sophie wurde 1995 geboren und absolviert derzeit eine Ausbildung zur Sozialassistentin in Brandenburg.

    Mein erstes theologisches Examen legte ich 1987 im Sprachenkonvikt Berlin ab; das Vikariat absolvierte ich bei Pfarrer Hartmut Grüber in der Evangelisch- Reformierten Gemeinde Hohenbruch. Von 1989 bis 1998 war ich Pfarrer in Dahme/ Mark; anschließend arbeitete ich als Militärseelsorger bis 2010. In diese Zeit fällt auch meine Begleitung der Bundeswehr im 8. Kontingent ISAF nach Kabul (Afghanistan). Bis 2014 hatte ich die Pfarrstelle Königs Wusterhausen inne.

    Mit meinem Dienst in Hohenbruch und Brandenburg kehre ich gewissermaßen zu meinen beruflichen Anfängen zurück. Ich freue mich darauf, ein Teil des Gemeindelebens an beiden Orten sein zu dürfen. Die Schwerpunkte meines Dienstes sind das gottesdienstliche Leben als Fundament des Gemeindebaus, die lebensbegleitende Seelsorge und die biblische Bildung.

  • Kontakt

    Zu erreichen ist Pfarrer Malte Koopmann wie folgt:

    Ritterstraße 94
    14770 Brandenburg a. d. Havel
    Telefon Mobil: 0157 8 44 9 77 86

    E-Mail: m.koopmann(at)reformierterkirchenkreis.de

    Um sich mit Pfarrer Koopmann in Kontakt zu setzen, können Sie auch das Kontaktformular benutzen.

    Bitte hier klicken!

    Zum nachlesen der Predigten von Pfarrer Koopmann gehen Sie bitte auch auf malte-predigt.de

Sitemap

Logokirchenkreis Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz EKBO Marke